Ausschreibung

Die Ausschreibung als pdf-Download

Internationale Deutsche Meisterschaft 2017 Folkeboote

26.08.2017 bis 02.09.2017

Veranstalter:  Deutscher Segler Verband

Durchführender Verein: Lindauer Segler Club LSC

Deutschland

 

 

International  German Championship 2017 Folkboat’s

August 26 until September 02.

Organising authority: Deutscher Segler Verband

Hosted Club Lindauer Segler Club LSC

Germany

 

 

Ausschreibung Notice of Race
1 Regeln Rules
1.1* Die Regatta unterliegt den Regeln wie sie in den „Wettfahrtregeln Segeln 2017-2020“ festgelegt sind. The regatta will be governed by the rules as defined in The Racing Rules of Sailing 2017-2020.
1.2.1*

 

1.2.2

Die nationalen Vorschriften des DSV gelten.

 

Es gilt die Bodensee-Schifffahrtsordnung

The national authority prescriptions will apply.

 

The Bodensee-Schifffahrtsordnung will apply

1.3 Wettfahrtregel 44.1 wird, wie in dieser Ausschreibung Punkt 12.1 angegeben  geändert. Die Änderungen werden vollständig in der Segelanweisung angegeben.
Die Segelanweisungen können weitere Änderungen der Segelregeln enthalten.
Racing rule 44.1 will be changed , as described in this notice of race, article 12.1. The changes are fully stated in the sailing instructions. The sailing instructions may include further changes of racing rules.
1.4 Es gelten die Klassenregeln Nordic Folkboat International Association. Class Rules Nordic Folkboat International Association will apply.
1.5 Besteht ein Konflikt zwischen Sprachen gilt der englische Text, für die Ordnungsvorschriften des DSV der deutsche Text If there is a conflict between languages the English text will take precedence. For the German national prescriptions the German text will take precedence
2

Werbung

Advertising

2.1 Werbung durch den Teilnehmer entsprechend Advertising Code C in World Sailing Regulation 20 Competitor advertising will be according advertising Code C in World Sailing Regulation 20
2.2 Boote können verpflichtet werden, vom Veranstalter gewählte und gestellte Werbung anzubringen. Boats may be required to display advertising chosen and supplied by the organizing authority.
3* Teilnahmeberechtigung und Meldung Eligibility and Entry
3.1 Die Regatta ist für Boote der Nordischen Folkeboot Klasse offen. The regatta is open to boats of the Nordic Folkboat class.
3.2 Der Schiffsführer muss entweder einen gültigen DSV-Führerschein, Jüngstensegelschein, Sportsegelschein oder einen für das Fahrtgebiet vorgeschriebenen oder empfohlenen amtlichen und gültigen Führerschein besitzen. Bei Mitgliedern anderer nationaler Verbände gilt ein entsprechender Befähigungsnachweis ihres Landes. The person in charge shall either have a valid driving license of the DSV, “Youth sailor license”, “Sport sailor license” or a valid official license prescribed or recommended for the sailing area. Members of other national federations shall have an adequate driving license of their national authority.
3.3 Jedes Mannschaftsmitglied muss Mitglied eines Vereins seines nationalen Verbandes sein. Jeder, einem deutschen Verein angehörende Teilnehmer, muss sich über die Internetseite des Deutschen Segler-Verbandes registriert haben. Each crew member shall be a member of a club affiliated to a national authority of World Sailing. Each member of a club affiliated to the DSV shall be registered at the web-site of the DSV.
3.4 Teilnahmeberechtigte Boote müssen über www.manage2sail.com melden. Eligible boats shall enter by using

www.manage2sail.com

 

3.5 Nicht anwendbar Not applicable
4 Einstufung
Nicht anwendbar
Classification
Not applicable
5 Meldegebühr Fees
5.1 Die reduzierte Meldegebühr beträgt 280 € bis zum 01.08.2017. Vom 02.08 .bis zum Meldeschluss am 13.08.2017 beträgt die Meldegebühr 300 €. Die Nachmeldegebühr beträgt  bis zum 25.08.2017 400 €

Die Zahlung des Meldegeldes muss mit der Meldung erfolgen. Der Anspruch auf Zahlung des Meldegeldes entfällt nicht durch Rücknahme der Meldung oder durch Fernbleiben des Bootes. Das Meldegeld wird nur bei Ablehnung der Meldung zurückerstattet. Die Gebühren sind zu überweisen auf:                                     Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim

IBAN: DE80 7315 0000 0005 501838

BIC: BYLADEM1MLM

Reduced entry fee is € 280, if payment received by 01 August 2017

Entry fee is € 300, if payment received between  02 August and 13 August 2017

Late entry fee is € 400, if payment received between 14 August and 25 August 2017.

The entry fee shall be paid with entering and is non-refundable, even if the entry is cancelled later, or the boat does not show up. Entry fees will only refunded if the entry is rejected. The fees shall be paid to:

Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim

IBAN: DE80 7315 0000 0005 501838

BIC: BYLADEM1MLM

6 Nicht anwendbar Not applicable
7 Zeitplan Schedule
7.1* Anmeldung:
Samstag, 26.08. 2017 ab 12:00
bis Sonntag 27.08.2017 18:00
Registration:
Saturay 26.08.2017, from 12am
until Sunday 27.08.2017, 6pm
7.2 Vermessung und Kontrolle:
Samstag 26.08.2017 12:00bis Sonntag 27.08.2017 18:00
Equipment inspection:
Saturday 26.08.2017 12amuntil Sunday 27.08.2017  6pm
7.3* Datum der Wettfahrten:
28.08.2017   Wettfahrten
29.08.2017   Wettfahrten
30.08.2017   Wettfahrten
31.08.2017   Wettfahrten01.09.2017   letzte Wettfahrten
Dates of racing:
28.02.2017       racing
29.08.2017       racing
30.08.2017       racing
32.08.2017       racing
01.09.2017       last racing
7.4 Anzahl der Wettfahrten:   10

Anzahl Wettfahrten pro Tag max. 3

Number of races:  10
Number of races per day max. 3
7.5* Geplanter Zeitpunkt des Ankündigungssignals für die erste Wettfahrt:

Montag, 28.08.2017, 11:00 Uhr.

Scheduled time of the warning signal for the

first race:

Monday 28.08.2017, 11am

7.6 Letzte Möglichkeit Ankündigungssignal.

Freitag, 01.09.2017 14:00 Uhr.

Last possible time  for warning signal

Friday, 01.09.2017, 2pm

8 Vermessung
Jedes Boot muss einen gültigen Messbrief vorweisen. Es werden Kontrollvermessungen, aber keine Erstvermessungen durchgeführt.
Measurements
Each boat shall present a valid measurement certificate.Equipment inspection will be taken, but no first measurement,..
9 Segelanweisungen
Die Segelanweisungen sind am Samstag 26.08.2017 ab 12:00im Wettfahrtbüro des LSC erhältlich.
Sailing Instructions
The sailing instructions will be available on Saturday 26.08.2017 after 12amat the race office of LSC
9 Veranstaltungsort Venue
10.1 Anlage 1 zeigt die Lage des Regattahafens. Attachment 1 shows the location of the regatta harbour.
10.2 Wettfahrtgebiet ist im Seeraum vor Lindau The racing area will be on the east part of Lake of Constance.
11 Die Bahnen
Die Beschreibung der Bahnen erfolgt in den Segelanweisungen.
The Courses
Courses to be sailed will be described in the sailing instructions.
12 Strafsystem Penalty System
12.1 Die Regel 44.1 ist geändert, so dass die Zwei-Drehungen-Strafe durch die Ein-Drehung-Strafe ersetzt ist. Racing Rule 44.1 will be changed so that the Two-Turns Penalty is replaced by the One-Turn Penalty.
12.2 Nicht anwendbar Not applicable
13 Wertung

entsprechend MO 10 und 11

Scoring

According MO 10 and 11

14 Teamboote
Teamboote müssen gekennzeichnet werden durch:  Flagge F, [DP]
Support Boats
Support boats shall be marked with Flag F, [DP]
15 Liegeplätze
Die Boote müssen auf ihren zugewiesenen Liegeplätzen im Hafen liegen. [DP]
Berthing
Boats shall be kept in their assigned places in the harbour. [DP]
16 Einschränkungen des Aus dem Wasser Nehmens
Kielboote dürfen während der Regatta nur unter den Bedingungen einer vorher eingeholten schriftlichen Erlaubnis der Wettfahrtleitung aus dem Wasser genommen werden. [DP]
Haul-Out Restrictions
Keelboats shall not be hauled out during the regatta except with and according to the terms of prior written permission of the race committee. [DP]
17 Tauchausrüstung und Plastikbehälter

nicht anwendbar

Diving Equipment and Plastic Pools
not applicable
18 Funkverkehr
Ein Boot darf außer im Notfall während der Wettfahrt weder über Funk senden noch Funkmitteilungen empfangen, die nicht allen Booten zur Verfügung stehen. Diese Beschränkung trifft auch auf Mobiltelefone zu. [DP]
Radio Communication
Except in an emergency, a boat shall neither make radio transmissions while racing nor receive radio communications not available to all boats. This restriction also applies to mobile telephones. [DP]
19 Preise

Die vom DSV vergebenen Preise und Titel richten sich nach MO15.

Prizes

Prizes and title will be awarded as defined in MO 15.

20 Haftungsausschluss
Die Verantwortung für die Entscheidung eines Bootsführers, an einer Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm, er übernimmt insoweit auch die Verantwortung für seine Mannschaft. Der Bootsführer ist für die Eignung und das richtige seemännische Verhalten seiner Crew sowie für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand des gemeldeten Bootes verantwortlich. Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadenersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer. Eine Haftung des Veranstalters, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Sach- und Vermögensschäden jeder Art und deren Folgen, die dem Teilnehmer während oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung durch ein Verhalten des Veranstalters, seiner Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Beauftragten entstehen, ist bei der Verletzung von Pflichten, die nicht Haupt-/bzw. vertragswesentliche Pflichten (Kardinalpflichten) sind, beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung des Veranstalters in Fällen einfacher Fahrlässigkeit beschränkt auf vorhersehbare, typischerweise eintretende Schäden. Soweit die Schadenersatzhaftung des Veranstalters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, befreit der Teilnehmer von der persönlichen Schadenersatzhaftung auch die Angestellten – Arbeitnehmer und Mitarbeiter – Vertreter Erfüllungsgehilfen, Sponsoren und Personen, die Schlepp-, Sicherungs-, oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen, führen oder bei deren Einsatz behilflich sind, sowie auch alle anderen Personen, denen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung ein Auftrag erteilt worden ist. Die gültigen Wettfahrtregeln von World Sailing, die Klassenvorschriften sowie die Vorschriften der Ausschreibung und Segelanweisung sind einzuhalten und werden ausdrücklich anerkannt.”
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Disclaimer of Liability
The responsibility for the decision of the person in charge to participate in a race or to continue with it is solely with him, to that extent he also takes the responsibility for his crew. The helmsman is responsible for the qualification and the correct nautical conduct of his crew as well as for the suitability and the transport-safe condition of the registered boat. In cases of Force Majeure or on grounds of administrative orders or for safety reasons the organizer is entitled to make changes in the realisation of the event or to cancel the event. In these cases there does not exist any liability for compensation of the organizer to the participant. In case of a violation of obligations that do not constitute primary respectively material contractual duties (cardinal obligations), the liability of the organizer, no matter because of which cause in law, for material and property damages of all kinds and their consequences that arise to the participant during or in connection with the participation in the event resulting from a conduct of the organizer, his representatives, servants or agents, is restricted to damages that were caused wilfully or grossly negligent. When a violation of cardinal obligations occurs, in cases of simple negligence the liability of the organizer is limited to foreseeable, typically occurring damages. To the extent that the liability for damages of the organizer is excluded or restricted, the participant also relieves the staff – employees and representatives, agents, servants, sponsors and individuals who provide or drive salvage, safety or rescue vessels or assist with their use – from the individual liability for damages, as well as also all other individuals who were instructed to act in connection with the realisation of the event. The effective racing rules of World Sailing, the class rules as well as the regulations of the Notice of Race and the Sailing Instructions are to be complied with and are expressly recognised.The German law apply.
21 Versicherung
Alle teilnehmenden Boote müssen eine gültige Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 3.500.000 € pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon haben.
Insurance
Each participating boat shall be insured with valid third-party liability insurance with a minimum cover of 3.500.000 € per event or the equivalent.
22 Medienrechte

Die Teilnehmer überlassen dem Veranstalter deren Agenturen, der Flotte und den Sponsoren entschädigungslos dauerhaft sämtliche Rechte an Foto,- Ton- und Filmaufnahmen aller Art von dieser Regatta. Teilnehmer können aufgefordert werden, während der Regatta Interviews zu geben.

Media Rights

Participants shall leave without compensation the organizer, their agencies, the fleet and the sponsors permanently all rights to photo, – sound and film recordings of all kinds of this regatta. Participants may be asked to give interviews during the regatta.

23 Weitere Informationen
Für weitere Informationen bitte an club@lsc.de wenden.
Further Information
For further information please contact club@lsc.de.

 

 

Anlage 1

Attachment 1

X