Felix Kling managt Bundesligateam

Nach dem erfolgreichen Klassenerhalt in der Segelbundesliga stehen zum Ende der Saison einige Veränderungen an. Ein Teil des bisherigen Teams will 2018 nicht mehr für den LSC segeln. Veit Hemmeter startet für den Bayrischen Yachtclub, Martin Hostenkamp steht nicht mehr zur Verfügung.

„Ich bedanke mich herzlich bei der LSC-Mannschaft,“ sagte Karl-Christian Bay, der Vorsitzende des Lindauer Segler-Clubs. „Ohne dieses Team stünde der LSC sportlich nicht da, wo wir heute sind.“

Gleichzeitig legt Nick Jung sein Amt als Sportwart nieder. Teile der Funktion übernimmt Felix Kling. Er wird Teammanager der neuen Segelbundesligamannschaft und wird auch die J70-Battles auf dem Bodensee betreuen.

„Wir danken Nick Jung für seinen leidenschaftlichen und engagierten Einsatz in den vergangenen Jahren,“ so Karl-Christian Bay. „Nick hat unzählige Stunden für den Verein gearbeitet und uns weit nach vorn gebracht. Und ich bin mir sicher, dass Felix unsere Mannschaft hervorragend betreut. Wir sind in einer sportlich schwierigen Umbruchphase und streben den Klassenerhalt im nächsten Jahr an.“

Der LSC will für die kommende Saison zwei neue Mannschaften aufbauen, die sich gegenseitig nach vorn treiben sollen und voneinander lernen können.

Der LSC will sich 2018 in der Segelbundesliga behaupten. Foto Wehrheim

 

X