LSC hält 2. Platz in der Bundesliga

Den 4. Spieltag der Bundesliga in Berlin beendete die LSC-Crew mit Veit Hemmeter an der Pinne nach anfangs wechselhaften Ergebnissen mit einem sehr guten 2. Platz. Die letzten beiden Wettfahrten sowie das Finalrennen konnte der LSC für sich entscheiden.

Schönes Wetter aber schwierige Windbedingungen kennzeichneten diesen 4. Spieltag auf dem Wannsee. Der Wind war oft sehr flau und drehte häufig, so dass es im Verlauf der Wettfahrten viele Führungswechsel gab. Das LSC-Boot konnte am Freitag den ersten Lauf gewinnen, blieb aber gleich beim nächsten Rennen in einem Windloch hängen und wurde Letzter. Am Samstag folgten Ergebnisse zwischen dem 2. und 5. Platz, doch am Sonntag setzte unsere Mannschaft noch einmal alles auf eine Karte und gewann die letzten beiden Vorläufe sowie das Finalrennen.

Die LSC-Crew, bestehend aus Veit und Teresa Hemmeter, Fabian Gielen und Martin Hostenkamp belegte am Ende hinter dem Dt. Touring Yacht-Club den zweiten Platz, gefolgt vom Bayer. Yachtclub. In der Gesamtwertung konnte der LSC den zweiten Platz halten und liegt nun hauchdünn mit nur einem Punkt Rückstand hinter dem Dt. Touring Yacht-Club. Auf dem dritten Tabellenplatz rangiert der Verein Seglerhaus am Wannsee. Es bleibt also spannend.

Der fünfte Spieltag findet vom 16. bis 18. September auf die Kieler Förde statt.

Bild: Lars Wehrmann

 

PS: Wir hatten angekündigt, dass es beim Public Viewing am vergangenen Wochenende im Clubhaus den üblichen Live-Kommentar von ZDF-Sportreporter Alexander Ruda gibt. Wir kennen nun auch den Grund, dass es keine Live-Kommentierung gab: Alexander Ruda weilte am Wochenende noch für das ZDF in Rio de Janeiro.

X