alt

Die Saison ist (fast) beendet

29 Schiffe sind am Wochenende (28. September) zur Absegelregatta des Lindauer Segler-Clubs gestartet. „Start ist vor dem kleinen Clubhaus, den Schachener Berg lassen wir bei dem schwachen Wind aus. Es geht direkt nach Hard, vor dem Pfahl Nummer 80 ist das Ziel“, erklärte Organisator

Axel Diederich den über 100 Seglern den Kurs. „Und in Hard haben wir den Grill aufgebaut.“ Er lobte auch die Jugend: „Nichts gegen die Jungen, ich habe Leonard Kubeth und Yannick Netzband gefragt, ob sie auf dem Wasser die Wettfahrtleitung übernehmen und  die Bojen legen – sie haben sofort zugesagt.“

 

alt

 

Punkt 10.45 Uhr Funkzeit erfolgte der Start. Bei schönem, warmen Wetter und sehr leichtem Wind brauchten die Schiffe eine Stunde über den See bis Hard. Gewertet wurde nach Yardstick, die langsamen Schiffe bekamen eine Vergütung. Es siegte Jürgen Schwendner mit der Duetta „Apollo“, vor P. Kammerer mit der Surprise „Siesta“ und Christine Holz mit ihrem Piraten „Berina“.
Nach der Wettfahrt und dem Grillen ging es zurück nach Lindau, am Abend wurde dann im Clubheim des LSC weitergefeiert.

 

Fotos: Christa Diederich

alt

 

Die Ergebnisliste des Absegelns pdf (7K-byte)

 

X