Es wird ernst in Genf

Die Sonne geht auf über dem Zivilbunker der Cologny de Geneve und die noch schläfrige Bunkerbesatzung um Elfe, Edit, Lucky Girl und Bayern machen sich auf, um zur ersten WM Wettfahrt auszulaufen. In der letzten Nacht hat das Weingut von Edmond de Rothschild mit einer Verköstigung für gute Stimmung im Hafen und Bunker gesorgt und uns geholfen, das dramatische Ende der ersten Regatta hier in Genf zu vergessen. Bei fantastischem Wetter und perfekten drei Windstärken hat uns ein Frühstart im letzten Rennen bei der “Classique Edmond de Rothschild” unseren zweiten Platz gekostet und so mussten wir die “Taifun” zwischen uns und “Elfe II” rücken lassen. Zwar konnten wir die Luv Tonne nach fast jedem Start als erster runden, doch irgendwie gelang es Andi und seiner Crew immer wieder doch als erste über die Ziellinie zu rauschen. Was vor der WM schon absehbar war, kristallisierte sich in den letzten Tagen klar heraus. Die Elfe wird auch während der WM unser größter Konkurrent sein, doch ist sie mit Blick auf die letzten Tage zum greifen Nahe. Das Feld ist im Allgemeinen unglaublich eng bei einander so konnten wir zum Beispiel in einigen Rennen Boote der Neptun Klasse hinter uns lassen. Noch ein Schluck für Neptun und dann mögen diese jetzt schon hochspannende Wettfahrten beginnen.

Mont Blanc und Elfe

Mont Blanc und Elfe

X