Wasserstand im Hafen Zech und Kran Lindau

Die Bagger/Saugarbeiten an der Einfahrt zum Hafen Zech verschieben sich. Grund sind technische Probleme. Bei einem Bodenseepegel von 2,82 Meter (20. Oktober) gibt es noch eine Einfahrtstiefe von etwa einem Meter. Direkt am Kran in Zech wird nicht gebaggert. Schiffe mit 1,80 Meter Tiefgang können dort nicht mehr ausgekrant werden. Das meiste Wasser ist bei der Einfahrt rechts der Mitte im südlichen Drittel.

Hier ist der Plan der Kraneure.

Auch am städtischen Kran auf der Insel macht sich der niedrige Wasserstand bemerkbar. Auch hier wird es aktuell für Schiffe mit 1,80 Meter oder mehr grenzwertig.

Niedrigwasser im Hafen Zech.