segelbundesliga tutzing foto nordhoff

Harte Konkurrenz

In der neugeschaffenen Segelbundesliga ist die Mannschaft des Lindauer Segler-Clubs nach der ersten Wettfahrtserie am Starnbergersee auf den 17. Platz gekommen.

“Wir waren nicht so gut eingespielt,”erklärt Mannschaftsmitglied Leonard Kubeth den vorletzten Tabellenplatz. “Und die anderen waren die besten aus jedem Club – und die waren schon gut. Einmal kamen wir immerhin als erster an die Tonne, dann machten wir aber einen Fehler – und mussten zur Strafe kringeln. Das wars dann. Und unsere Starts waren nicht immer perfekt – und schon bist Du hinten.” Mit ihm segelten als Steuermann Flo Bodenmiller sowie Lea Duwe und Moritz Kutruff. “Dann müssen es eben jetzt unsere anderen Mannschaften machen”, reagiert Teamchef Markus Gielen auf das Abschneiden. In der Tabelle führt der Yachtclub Berlin-Grünau mit dem mehrfachen Olympiasieger Jochen Schümann an der Pinne, letzter ist der Segelklub Bayer Uerdingen. Von den Bodensee-Segelvereinen belegt der Württembergische Yacht-Club Friedrichshafen Rang 3, der Konstanzer Yacht Club Rang 6. Der Yacht-Club Radolfzell ist auf Platz 14.

Stephan Frank

segelbundesliga tutzing foto nordhoff

 

 

X