J70-Training am Reschensee

Unser Jugendwart Alexander Mrugowski war mit 4 Jugendlichen des LSC und Seglerinnen und Seglern anderer Clubs beim J70-Training am Reschensee. Hier sein Bericht:

Vom 26. – 28. August war der LSC mit zwei J70 am Reschensee zum Training mit Roman Koch dem Doppel-Weltmeister im Soling. Am Donnerstagnachmittag ging’s los. Pia Duwe, Fynn Fechner, Naomi Dörr, Kai Hoppert und Alexander Mrugowski fuhren mit dem VW-Bus von Peter Fechner mit einer J70 im Schlepptau nach Reschen am See.  Dort angekommen wurden die Masten gestellt und die J‘s noch geslippt. Danach trafen wir uns  mit den anderen Teilnehmern und Roman Koch zum Abendessen, um sich kennenzulernen und das Programm für die nächsten Tage zu besprechen.

Insgesamt nahmen  fünf J70 teil. Die „Roxy“ vom BYCÜ, die „Booster“ von der Porsche Seglergemeinschaft, Andi Lachenschmid vom Augsburger Seglerclub mit seiner J und die Seglergemeinschaft Utting, die die zweite J vom LSC segelte.

Am Freitag ging es um 9:30 Uhr los. Nach einem kurzen Briefing von Roman wurde von den Bojen abgelegt und die erste Trainingseinheit absolviert. Nach jeweils zwei Startsequenzen zum Üben wurde nach dem dritten Start ein Up and Down gesegelt. Roman fuhr mit dem Schlauchboot mit und filmte alles für die Nachbesprechung. Am späten Nachmittag setzte sich ein schöner Südwind mit in Böen knapp 5 Windstärken durch, was von Roman zum Anlass genommen wurde, uns nach Süden segeln zu lassen, damit wir raumschots  nach Reschen zurück gleiten konnten. Den Abend haben wir beim Pizzaessen ausklingen lassen.

Am Samstag war bis mittags Flaute. Das wurde für die Videoanalyse für die Manöver vom Vortag sowie für die Regelkunde genutzt. Als sich dann ein schöner Süd mit 3 Windstärken durchsetzte ging’s wieder aufs Wasser und es wurden wieder Starts, Tonnenmanöver und Taktik geübt. Abends trafen wir uns zum Abendessen im S’Dörfl  wo es leckere Tiroler Küche zum Essen gab.

Am Sonntag dann nochmal das gleiche Programm wie die Tage zuvor. Bei schönen 3 Windstärken aus Nord ging’s auf den Reschensee. Allerdings machten wir früher Schluss, da die Boote noch auf die Anhänger gepackt und wir noch nach Hause fahren mussten.

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und Roman hat sich für uns ein tolles Training ausgedacht. Wir waren sicher nicht zum letzen Mal am Reschensee!

Vielen Dank an Peter Fechner für das zur Verfügung stellen seines VW-Busses und an Hajo Behrendt für das Trailern der zweiten LSC J70.

Hier die LSC-Teilnehmer:

Reschensee-2016-1

v. li.: Alexander Mrugowski, Naomi Dörr, Pia Duwe, Fynn Fechner, Kai Hoppert

Reschensee-2016-6

X