LSC startet bei der Segelbundesliga

18 Vereine wollen in diesem Jahr eine Segel-Bundesliga organisieren – unter Beteiligung des LSC. Zum ersten Mal treten Clubs und nicht nur Einzelsegler oder einzelne Boote gegeneinander an. Insgesamt gibt es in diesem Jahr voraussichtlich fünf Regattatermine. Auf dem Bodensee segelt die Bundesliga zum ersten Mal vom 27. – 29. September vor Friedrichshafen.

Der Lindauer Segler-Club stellt für die Segel-Bundesliga ein Team von ca. 8-15 Seglern auf. „Wir segeln sowohl im Matchrace, als auch im Fleetrace,“ umreißt Wettfahrtleiter Markus Gielen die Planung. „Wer regattaerfahren ist und mitmachen möchte, soll sich bitte bei mir melden“. Es treten in einem Matchrace immer zwei Mannschaften im KO-Modus gegeneinander an, es gibt aber auch mehrere Fleetrace-Termine, bei dem alle beteiligten Clubs in einer Wettfahrt teilnehmen. Meister der Bundesliga wird zum Saison-Ende der Verein, der auf den kurz bemessenen Bahnen die meisten Punkte gesammelt hat.

„Das ist eine tolle Möglichkeit für uns, Spitzensport zu zeigen“, erklärt der LSC-Vorsitzende Andreas Ober. „Und es bleibt bezahlbar. Die J70 One-Design-Boote werden gestellt, für den LSC fallen nur die Reisekosten und die Meldegelder an. Wir suchen jetzt noch Mitstreiter, die auf hohem Niveau segeln wollen.“

Am Bodensee sind der Lindauer Segler-Club, der Württembergische Yacht-Club Friedrichshafen, der Konstanzer Yacht-Club und der Yacht-Club Radolfzell an der Segelbundesliga beteiligt.
Entwickelt hat die Bundesliga die Konzeptwerft in Hamburg, die „Mutterfirma“ der Sailing Team Germany GmbH.

Stephan Frank

 

Regatta 1: 7.-9.6.2013, Starnberger See, Ausrichter DTYC

Regatta 2: 19.-21.7.2013 Lübecker Bucht, Ausrichter LYC (im Rahmen der TW)

Regatta 3: 30.8.-1.9.2013, Alster, Ausrichter NRV

Regatta 4: 27.-29.9.2013, Bodensee, Ausrichter WYC,

Regatta 5: 8.-10.11.2013, Wannsee, Ausrichter VSaW

X