Manfred Wasmund Gedächnisregatta 2008 Bericht

Lindau, 20. Juli 2008

Förderung für den Segelnachwuchs

Zur Förderung des Segelnachwuchses hat am Wochenende der Lindauer

Seglerclub seine Manfred-Wasmund-Gedächtnis-Regatta abgehalten.

Gestartet

sind 22 Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren in Optimisten-Jollen ? das

sind kleine, aber sichere schuhkartonartige Jugendschiffe, auf denen seit

Jahrzehnten alle Segler das Wenden und Halsen lernen. An diesem Wochenende

lernten sie zuerst, dass es auf dem Bodensee viele Flauten haben kann, daß

sich die Zeit beim Warten auf den Wind aber mit Wasserschlachten und

Wettpaddeln vertreiben lässt. Sechs Stunden lang, den ganzen

Samstagnachmittag hatte Wettfahrtleiter Roland Tröster vergebens auf Wind

gehofft, am Sonntagmorgen kamen noch einmal 2,5 Stunden Wartens dazu. Dann

konnte endlich die erste und leider auch einzige wertbare Wettfahrt

gezeitet werden.

Patrick Christa vom Yachtclub Hard hatte letztendlich die Nase vorn, vor

Valerie Thorbecke vom Lindauer Segler-Club und Sonja Vorderwühlbecke vom

Segel-Sportclub Peterstal bei Kempten.

Eine Optimisten-Regatta besteht aber nicht nur aus Warten auf den Wind, am

Samstag Abend gab es ein großes gemeinsames Grillfest für alle Kinder und

Regattahelfer im Hafen ? und wenn die Kinder Hunger hatten, stärkten sie

sich zwischendurch am großen Kuchenbuffet, dass die Mütter aufgebaut

hatten.

Text: Stephan Frank, Presse LSC – Abdruck honorarfrei gegen

elektronisches Belegexemplar.

Fotos: Christa Diederich, Abdruck honorarfrei gegen Namensnennung

Das Optimistenfeld bei wenig Wind unterwegs zur Tonne

Der Sieger Patrick Christa vom Yachtclub Hard Foto

Die Bilder sind auf der Homepage des LSC zum Downloaden

Fragen bitte an edv@lsc.de

X