Peri Cup 2010

Der Wettergott war der letzten Regatta-Serie von Wettfahrtleiter Roland Tröster hold. Es fand sich ein großes Feld von 23 Yachten dieser wunderschönen Bootsklasse zu diesem Ereignis am Ende der Saison ein.

Am Samstag konnten drei wunderschöne Wettfahrten mit Westwind von 1 – 3 Bf durchgeführt werden. Die Serien sahen jeweils andere Segler-Teams vorn, so dass die letzte Wettfahrt am Sonntag die Entscheidung bringen musste. Im Zwischenergebnis lagen Christof Nielsen mit Crew vom SVOS vor Martin Hostenkamp /LSC und Kurt Huppenkothen / BSC vorn.

Der Samstag Abend klang wie bei den 30er Schärenkreuzern üblich, mit einem Festabend im Forum am See, gesponsert von der Familie Schwörer aus.

Leider blieb der erwartete Wind am Sonntag Vormittag aus, so dass das Ergebnis nach drei Wettfahrten gewertet werden musste.

Sieger war also Christof Nielsen, der mit einem Neubau erstmals am Start war. Der 30er Schärenkreuzer geht direkt nach New York. Zweiter wurde Martin Hostenkamp an der Pinne mit Frederik Schmid und Johannes Hostenkamp vom LSC.

Mit einer stimmigen Preisverleihung ging das Wochenende der 30er Schärenkreuzer harmonisch zu Ende.

X