13 segelbundesliga berlin foto lars wehrmann klein

Segelbundesliga: LSC ist 3.

Veit sei Dank. Im letzten Rennen der Segelbundesliga in Berlin hat der LSC gezeigt, dass er auch vorn mithalten kann. Veit Hemmeter, Fabian Gielen, Martin Hostenkamp und Theresa Hemmeter

holten mit einer überzeugenden Leistung den dritten Platz. Am Freitag hatte es keinen Wind, dafür blies es am Samstag und Sonntag ordentlich, alle 36 Läufe konnten gefahren werden. “Ich bin so was von froh”, gratulierte der LSC-Vorsitzende Andreas Ober dem Team. “Sie haben einen Traum wahrgemacht und mit dem 3. Platz heute bewiesen, dass wir auch vorn segeln können”. In der Tabelle lag der LSC vor den Berliner Rennen auf dem 18. und letzten Tabellenplatz. “Jetzt sind wir immerhin 15. in der Endabrechnung”. Noch unklar ist, wie es weiter läuft in der Segelbundesliga im nächsten Jahr – ob es zu einer Relegationsrunde kommt oder ob die Ligamitglieder über andere Ausscheidungsmodalitäten bestimmt werden. “Da laufen noch Verhandlungen”, so Andreas Ober. “Aber sicher ist, wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.”

alt

LSC in Berlin

Veit Hemmeter, Theresa Hemmeter, Maximilian Hostenkamp und Fabian Gielen holten den dritten Platz in der Segelbundesliga in Berlin. Foto SBL Wehrmann.

 

X