Stegarbeiten in Absprache

Am 3. Mai wird der neue Steg eingeweiht, in den nächsten Tagen kann er voraussichtlich in Betrieb genommen werden. Die Hafen-, Haus- und Bootsordnung

regelt: “An Festmacherpfählen und Stegen dürfen ohne Genehmigung des Hafenmeisters keine Gegenstände oder Schilder angebracht werden.” Dies gilt natürlich auch für den neuen Beton-Schwimmsteg. Über den Hafenmeister Axel Diederich können für die neuen Liegeplätze Aufhängvorrichtungen und kleine Leitern bestellt werden. Die sind aber noch in Arbeit.

Eine Bitte an die Liegeplatzinhaber am neuen Werftsteg: Bitte vor dem Einwassern beim Hafenmeister nach dem vorgesehenen Platz erkundigen.

X