bmw-optimisten internet foto ober

Unterberger sponsort den LSC

BMW-Unterberger unterstützt die Jugend im Lindauer Segler-Club. „Der Verein macht eine hervorragende Jugend- und Jüngstenarbeit,“ sagt  Simone Kraxner, Betriebsleiterin des Autohauses Unterberger. „Und genau deshalb wollen wir keine einzelne Regatta unterstützen, sondern die Jugendabteilung des Vereins“.

„Unterberger gibt einen namhaften Betrag“, freut sich Andreas Ober, der Vorsitzende des Lindauer Segler-Clubs über den neuen Sponsor. „Und die Zusammenarbeit ist einstweilen auf drei Jahre angelegt“.

Mit dem Geld beschafft der Lindauer Segler-Club neues Material für die Optimisten, „wir haben jetzt 30 Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren“, sagt Jochen Grauer, der Jüngstenwart des LSC. „Und mit brauchbaren neuen Schiffen und Segeln macht das Training viel mehr Spaß“. Der Lindauer Segler-Club hat das Jüngstentraining in der Zwischenzeit auf drei Gruppen aufgeteilt, anders wäre der Andrang nicht mehr zu bewältigen.

„Was die Kinder gelernt haben, können Sie am kommenden Wochenende beweisen“, sagt Andreas Ober. „Dann haben wir im Club die ‚Manfred Wasmund-Regatta für Optimisten‘, 65 Meldungen liegen vor.“
Bei dieser Manfred Wasmund-Regatta (5.-6.7.) werden sechs Sicherungsboote und insgesamt 35 Helfer im Einsatz sein. „Da wird die Clubinfrastruktur gehörig gefordert“, so Jochen Grauer. „Und dafür müssen wir Unterberger dankbar sein, dass der BMW-Händler uns großzügig unterstützt.“

bmw-optimisten internet foto ober

LSC-Jüngstenwart Jochen Grauer (links), Simone Kraxner, BMW-Unterberger und Andreas Ober, Vorsitzender LSC vor zwei Optimisten. Die Boote konnten mit Hilfe von Unterberger beschafft werden. Foto: Ober.

 

X