Vorschau auf die RUND UM

Die RUND UM, die größte Segelregatta am Bodensee, bricht in diesem Jahr die Tradition der jährlich geänderten Kurse. „Wir wollen 2012 erneut rechts herum segeln“, sagt Andreas Ober, der 1. Vorsitzende des Lindauer Segler-Clubs. „Wir haben festgestellt, dass die Segler nachts auf dem Weg von Lindau über Romanshorn, Konstanz nach Überlingen und zurück einfach mehr Wind haben“. Bislang wurde der Kurs in einem Jahr im Uhrzeigersinn und im nächsten Jahr gegen den Uhrzeigersinn gefahren. „Links herum hatte immer das Problem, bei wenig Wind hing das große Feld frühmorgens in Romanshorn und musste dann bei wenig Wind quer über den See “, ergänzt Hubert Henzler, der Wettfahrtleiter der RUND UM. „Jetzt können die Segler am Deutschen Ufer zurück und haben hier eine größere Chance auf eine Thermik“. Außerdem hat der Lindauer Segler-Club als Veranstalter der 62. RUND UM ein neues Onlinemeldeverfahren eingeführt. „Die Segler sollen es einfacher haben, zu melden“, begründet Andreas Ober die Neuerung. „Das geht jetzt alles im Internet, man kann übers Internet auch gleich bezahlen“. In diesem Zusammenhang hat der LSC ein gestaffeltes Meldegeld eingeführt. „Bis zum 30. April sind es 65 Euro, das ist für eine Regatta dieser Größe sehr günstig“, rechnet Andreas Ober, „dann steigt der Preis in zwei Schritten auf 75 und 140 Euro. Und wer partout erst auf dem letzten Drücker wenige Stunden vor dem Start meldet, der zahlt 200 Euro. Aber welche Regatta bietet sonst überhaupt die Möglichkeit, bis kurz vor dem Startschuss zu melden? Wir wollen so die Meldungen entzerren, denn alle Daten werden von Freiwilligen abends eingegeben und überprüft, und die werden entlastet. Außerdem können die Teilnehmer schon früh sehen, wer alles gemeldet hat und sich auf ihre Konkurrenten einstellen“. Die boot Düsseldorf verlängert ihr Sponsoring für die RUND UM um weitere drei Jahre. „Das freut mich besonders“, sagt der Vorsitzende des LSC. „Denn die Segler bekommen durch das Sponsoring einen echten Mehrwert. Zum Beispiel veranstalten wir wieder nach der RUND UM die Seglerparty im Festzelt. Die ist im vergangenen Jahr hervorragend angekommen“. Und auch der Wasserstand wird bei der RUND UM 2012 keine Probleme wie noch in früheren Jahren machen. Der Pegel liegt aktuell bei 3,14 Meter, „und wir haben noch reichlich Schnee in den Bergen“, sagt Wettfahrtleiter Hubert Henzler. „Da kommt noch einiges Wasser nach“. Die RUND UM ist die größte Regatta am Bodensee, der Massenstart vor Lindau mit rund 400 Schiffen ist immer wieder ein Erlebnis für jeden Skipper, und die Fahrt durch die Nacht eine Bewährungsprobe. Die RUND UM startet am Freitag, 8. Juni 2012 um 19.30 Uhr. Der Kurs führt von Lindau nach Romanshorn, Konstanz, Überlingen und zurück nach Lindau.

X