yacht

Weltumsegelung der SY AQUILA

Der Weltumsegler Gerhard Ohm berichtet am Freitag, 1. Februar im Lindauer Segler-Club von seiner fünfjährigen Weltumsegelung mit der Segelyacht AQUILA.

Ursprünglich wollte er mit seiner Frau Wilma eine schnelle Reise in zwei Jahren unternehmen. Wegen eines mysteriösen technischen Problems war das nicht möglich. Bereut haben die beiden die längere Reisedauer aber überhaupt nicht.

Sie legten 29950 Seemeilen in fünf Jahren zurück und verbrachten 485 Tage auf See. Der Dia-Vortrag beginnt mit Schiff, Crew, Ausrüstung und grundsätzliche Überlegungen zu einer Weltumsegelung.

Die Reise führte von der Türkei aus über den Atlantik in die Karibik mit interessanten Aufenthalten auf den kleinen Antillen und im Flussdelta des Orinokos. Der weitere Weg nach Westen führte über die Niederländischen Antillen, Kolumbien und den Panamakanal in den Pazifik. Beeindruckend waren dabei die Begegnungen mit den Indianern im Orinoko und auf den San-Blas-Inseln vor Panama.

Im Pazifik waren die Galapagos-Inseln mit ihrer einzigartigen Tierwelt das erste Ziel, dann ging es weiter über die Marquesas zu den Gesellschaftsinseln mit Tahiti im Süden und Bora Bora im Norden. Landschaftliche Schönheit, lebensfrohe Menschen und beeindruckende Tänze kennzeichnen diesen Teil der Südsee. Die weiteren Stationen auf der Reise durch den Pazifik waren das einsame Atoll Suwarow, Samoa, Tonga, Fidschi und Neukaledonien.

Von Australien segelte die AQUILA durch das Great Barrier Reef nach Indonesien, wo es interessante Begegnungen mit den Komodo-Drachen und den Orang-Utans auf Borneo gab. Über Singapur führte die Reise weiter nach Malaysia, Sri Lanka, Indien und Oman und dann durch das Piratengebiet nach Aden. Mit viel Glück im Piratengebiet und im Roten Meer konnte die AQUILA nach dem Suezkanal die Reise um den Erdball in der Türkei erfolgreich beenden.

Gerhard und Wilma Ohm: die beiden Niedersachsen lebten lange in Backnang, sie brachen 2005 zu ihrer Weltreise auf.

Freitag, 1. Februar, 19.00 Uhr im Lindauer Segler-Club. Eintritt für LSC-Mitglieder frei, Gäste 10.- Euro.

 

yacht

 

weltroutedischm

 

X