LSC startet zur 70. RUND UM 2021

Der Lindauer Segler-Club erwartet mit Spannung und Freude die 70. Ausgabe der RUND UM, der größten Regatta am Bodensee. Am 1. Juli wird das Meldeportal freigeschaltet. Die Ausschreibung steht bereits im Netz.

„Im vergangenen Jahr mussten wir die RUND UM leider ausfallen lassen,“ blickt der erste Vorsitzende des Lindauer Segler-Clubs auf 2020 zurück. „Das hat uns für die Segler und für den Verein wehgetan. Aber wir hatten wegen Corona keine andere Möglichkeit. Und in diesem Jahr mussten wir die Regatta auf einen Termin im Herbst verschieben. Und da gab der Bodensee-Regattakalender nur den 25. September her.“

Wegen der längeren Nächte mit kühleren Temperaturen wird die RUND UM deshalb in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen ausnahmsweise als Tagregatta durchgeführt. „Start ist um 07.00 Uhr am Samstagmorgen,“ erklärt der Wettfahrtleiter Hans-Joachim Holz. „Der Kurs führt von Lindau über Romanshorn nach Konstanz und wieder zurück. Das heißt, wir lassen in diesem Jahr den Überlinger See aus. Das kleine Blaue Band fährt nur nach Romanshorn und wieder zurück.“ Die Regatta endet um 21.00 Uhr, bis dahin sollte bei normalem Wind das Feld die 75 Kilometer lange Strecke absolviert haben.

„Wir hoffen natürlich auf möglichst viele Teilnehmer,“ so Karl-Christian Bay. „Aber wir können überhaupt nicht sagen, wie viele Skipper in diesem Jahr melden werden. Wir haben nur gemerkt, dass unter den Regattaseglern die Spannung groß ist. Die freuen sich alle, dass sie wieder aufs Wasser und regulär Regatta segeln können. Am vergangenen Wochenende zum Beispiel hatten wir bei der Pokalregatta der Lacustre eine unglaublich entspannte Stimmung, auch wenn auf dem Wasser scharf gefahren wurde.“

Coronabedingt gibt es immer noch einige Einschränkungen, die wahrscheinlich bis September gelten. „Auch wenn bis dahin zum Glück viele schon geimpft sein werden, steht für uns die Sicherheit der Segler und Helfer aus dem LSC klar im Vordergrund. Das Rahmenprogramm an Land ist sehr eingeschränkt, wir wollen Kontakte vermeiden, wo immer es geht. Wir haben eine Online-Verklarung, die Anmeldung der Teilnehmer findet nur übers Internet statt. An Land gibt es lediglich die Startnummern und die Mützen für die Teilnehmer,“ erklärt Hans-Joachim Holz.

Bei den Mützen gibt es eine Besonderheit: Verteilt werden die Käppis der ausgefallen RUND UM 2020. „Wir standen vor der Frage, was machen mit den Mützen? Wir haben uns für die Ausgabe der bereits vorhandenen Mützen entschieden. Die Alternative wäre gewesen, mehrere tausend fabrikneue Mützen in den Müll zu geben.“

Die Meldegebühr der RUND UM ist gestaffelt: Bis zum 5. September sind es 80 Euro, bis 17. September 100 Euro, bis 24. September 200 Euro.

Die RUND UM ist die größte Segelregatta am Bodensee mit in normalen Jahren 300 Schiffen und 1.500-2.000 Seglern. Der Luftlinie 75 Kilometer lange Kurs führt 2021 von Lindau nach Romanshorn und Konstanz und wieder zurück nach Lindau. Das Große Blaue Band geht an das ‚First Ship Home‘, das Kleine Blaue Band an das erste Schiff der Startgruppe 3.

Die 70. RUND UM wird ermöglich durch die boot Düsseldorf, MUSTO und KWINDOO

X