LSC unterstützt Inklusion

Der Lindauer Segler-Club hat 14 Jugendlichen des Isnyer Stephanuswerks einen Segeltag ermöglicht. Max Kohlhund und Christine Heym steuerten am Donnerstag (10. September) je eine J70 mit Gästen an Bord. “Wir hatten ein wenig Wind und es hat allen Spaß gemacht,” fasst Max den Tag zusammen. “Sie sind alle Auszubildende des Stephanuswerks und lernen dort im Rahmen der Inklusion Metallfeinbearbeiter. Der Segeltag diente dem gegenseitigen Kennenlernen und der Teambildung.” Die J70 ist ein Sportboot, das von vier Seglern gefahren wird. “Also mussten die Mannschaftsmitglieder lernen, wie das Schiff bedient wird, wer wann in welcher Reihenfolge an den Fallen und Schoten zieht, damit wir gemeinsam vorwärtskommen.”

Die Gäste des Stephanuswerks auf einer J70. Foto Heym

Das Bildungszentrum des Stephanuswerks bietet Schulungs-, Umschulungs- und Ausbildungsmaßnahmen für Jugendliche und Erwachsene an. “Diese Projekte unterstützt der LSC,” so Karl-Christian Bay, der Vorsitzende des Vereins, “deshalb haben wir den Jugendlichen die Fahrt kostenlos ermöglicht.”

X