Schiffstaufe im LSC

Neptun ist am Samstag, 24. Juli 2021 in den Lindauer Segler-Club gekommen und hat 14 Schiffe getauft. „Immer gute Winde, einen glücklichen Kurs und eine Handbreit Wasser unterm Kiel“ spendete er den Täuflingen seinen Segen. Im Gefolge hatte er die Meerjungfrauen der Optigruppe – sowie einen Meerjungmann, den Neptun als seinen künftigen Nachfolger ankündigte. Die ganze Kindergruppe hatte ihren größten Spaß, die stolzen Eigner mit Wasser aus einer ganzen Batterie von Wasserspritzpistolen nass zu machen.

Die Meerjungfrauen mit ihren Wasserspritzpistolen. Foto Wiedenroth

Als ordentlicher Gott des Meeres sorgte Neptun für den perfekten Ablauf der Taufzeremonie: das die ganze Zeit drohende Gewitter brach erst los, als jedes Schiff seinen Namen bekommen hatte und Neptun den Hafen schon wieder verlassen hatte. Er verabschiedete sich mit den Worten: “Ich bin stolz auf den LSC, ich habe heute nur olympische Klassen, ehemalige olympische Klassen und aktive Regatta-Klassen getauft.”

Die Taufgäste im coronakonformen Abstand. Foto Wiedenroth

Der rund einstündige Regenschauer beeinträchtigte das nachfolgende Sommerfest in weiß nur wenig. Alle fanden einen trockenen Unterschlupf, die beiden Gasgrill funktionierten auch im Nieselregen (der eh bald aufhörte) und so ging das Fest mit Wein und Freibier bis kurz vor drei Uhr.

Der Sprung ins Wasser. Foto Wiedenroth

Getauft wurden vier Optimisten, ein Finn-Dinghy, ein Pirat, zwei FDs, vier H-Boote, ein Drachen und ein Lacustre.

Neptun bei der Taufe. Foto Wiedenroth

X