Europameister in der Esse 850 vom LSC

Martin Buck, Fabian Gielen und Yannick Netzband vom Lindauer Segler-Club sind Europameister in der Klasse der Esse 850 geworden. Als vierter Mann war der Spanier Alberto Puga an Bord. „Das waren verrückte Rennen in Malcesine am Gardasee,“ fasst Steuermann Martin Buck die neun Wettfahrten zusammen. „Bei uns ist es irre gut gelaufen, wir haben als Team gut zusammengefunden und haben vor allem Vorwind das Boot schnell fahren können. Wir hatte sogar Frühstarts und sind trotzdem im Ziel noch Erster geworden.“ Im Endresultat hatte Buck acht erste Plätze eingefahren, der einzige zweite war der Streicher.

„Schade ist nur, dass lediglich sechs Schiffe am Start waren,“ so Buck. „Wegen Corona sind momentan so viele Sachen schwierig, viele können momentan noch nicht wieder richtig an den Start gehen.“

Taktiker Fabian Gielen wagt nach dem Erfolg vom Gardasee einen Ausblick aufs kommende Jahr: „Es hat so viel funktioniert bei uns an Bord, wir haben uns jetzt noch einiges vorgenommen.“

Alberto Puga, Fabian Gielen, Yannick Netzband, Martin Buck und der Vorsitzende des Fragliavela Malcesine. Foto Buck

Hier geht es zur Ergebnisliste

Hier sind weitere Bilder vom Euro-Cup von Angela Trawöger

Titelfoto: Trawöger

X