Beste Bedingungen in Lindau

Einen sagenhaften Wind hatten die Segler bei der traditionellen Pokalregatta des Lindauer Segler-Clubs für Lacustre und 45qm Nationale Kreuzer. Sechs Wettfahrten hatte Stefan Latzel ausgeschrieben, fünf konnte er allein am Samstag fahren. „Das hat man nicht oft im Leben als Wettfahrtleiter,“ so Stefan Latzel. „Zwei bis drei Windstärken aus West und dann hintereinander so viele Starts, das ging wie am Schnürchen.“

Der Zusammenstoß bei den 45ern. Foto Heine

Nur einmal musste ein Start abgebrochen werden, zwei 45er hatten auf der Startlinie eine Kollision, die Masten hatten sich ineinander verhakt. Einer der Beteiligten konnte aber am Sonntag mit einem Ersatzschiff die Wettfahrt fortsetzen. Bei dieser sechsten und letzten Wettfahrt wehte bereits am Vormittag ein leichter Schönwetterwest mit leichten Drehern, die Siegerehrung fand für eine Regatta außergewöhnlich früh um 12.30 Uhr statt.

Platz eins und zwei bei den Lacustre. Foto Heine.

Bei den Lacustre siegte unter neun Startern Markus Bilgeri vom Yachtclub Hard vor Erich Buck vom Yacht-Club Langenargen und Gerhard Jahn vom Bregenzer Segel-Club.

Links die May (Platz 1). Foto Heine.

In der Klasse der 45er gewann Klaus Diesch vom Württembergischen Yacht-Club vor seinem Clubkameraden Phillip Wieland und Florian Schmid vom Yacht-Club Langenargen.

Die Ergebnisliste steht hier.

 

 

 

 

X