Entspanntes Sommerfest im LSC

Der Lindauer Segler-Club hatte am Samstag ein gewaltiges Glück mit dem Wetter: Die Vorhersage versprach gleich mehrere Gewitter am Nachmittag. Es kamen ein paar Tropfen – unterm Strich gab es deutlich mehr Sonne als Regen.

Neptun kommt.

Susi Käser hatte ein gewaltiges Programm auf die Beine gestellt: Höhepunkt war die Taufe von fünf neuen Schiffen im LSC. Eckhard Steib mit der „Elise“, Dieter Speidel mit der „Obsession“, Guntram Stoll mit „Speedy“, Julius Osner und Moritz Stremmer mit dem 420er „Jumo“, Hans-Peter Duwe mit dem „Kuli“ und Markus Mayer feierte das 90-Jährige seiner „Pusteback“. Neptun unterzog die neuen Boote einer Belastungsprobe. Zum Beispiel, wie viele Insassen passen in ein Dinghi, ehe es untergeht.

Belastungstest für den “Kuli”.

Er kontrollierte die Beleuchtung im neuen Sportkatamaran und prüfte die Vollständigkeit von Flaggen und anderen Ausrüstungsgegenständen auf den anderen drei getauften Segelschiffen.

Neptun mit Gefolge.

„Ihr wisst, nur wer von mir getauft worden ist, hat immer eine sichere Fahrt auf dem Bodensee,“ sagte Neptun, während seine Nixen die stolzen Eigner fleißig mit Wasser begossen und mit Schaum einrieben.

Kinder im Opti.

Den Auftakt beim Sommerfest machte das Optisegeln, Erwachsene und Kinder segelten gegeneinander und ein paar Böen mit vier Windstärken machten manchem großen Segler schnell klar, dass ein Opti erstens schnell werden und zweitens Vorwind mit dem Bug auch in eine Welle einstechen kann.

Erwachsene im Opti.

Danach folgte das Fischerstechen mit zwei möglichen Strategien: den Gegner vom Brett schubsen, oder das Brett unter dem Gegner wegschubsen.

Fischerstechen

Es kann nur einen geben.

Anschließend gab es ein Knie-Up-Paddling vom neuen Schwimmsteg zum Anthoff und zurück. „Schön war, dass bei den ganzen Wettbewerben junge und ältere Mitglieder gemeinsam gegeneinander angetreten sind – und viel Spaß hatten“ so die Organisatorin Susi Käser.

Start zum Rennen zum “Anthoff”.

Daraufhin wurde die neue LSC-Bekleidungskollektion gezeigt: „Die sollen unsere Mitglieder möglichst bald kaufen können, das ist eine flotte, maritime Kleidung.“ Es gibt: Polos, Hemden, Blusen, Hoodies, Jacken, kurze Hosen und Blousons der Firma Marinepool, demnächst werden sie auch auf der LSC-Homepage präsentiert.

Die “Bauernfänger”.

Zum Abschluss des Fests spielten die „Bauernfänger“ ihren Mix aus Schlagern, Pop und Ländlern mit einem Schuss Polka. Insgesamt waren über 100 Mitglieder bei der Taufe, die meisten blieben bis weit in die Nacht hinein im Club.

Die Besucher beim Sommerfest.

„Ich danke allen Teilnehmern, die zum Gelingen dieses schönen Fests beigetragen haben,“ so der zweite Vorsitzende, Hans-Joachim Holz am Ende der Veranstaltung. Der Vorsitzende Karl-Christian Bay konnte nicht kommen, er betreut die LSC-Bundesligamannschaft in Travemünde.

Die Täuflinge.

X